Referenzen Call-Center und AST-Verkehre

Übernahme der telefonischen Kundenbetreuung für die VGO Mobilitätszentralen Friedberg, Gießen und Alsfeld
Kompetente Mobilitätsberatung, Dokumentation von Kundenbeschwerden, Beratung zum eTicket CleverCard der VGO.
Verkehrsgesellschaft Oberhessen, Friedberg; 08/2010; 08/2011; 08/2012; 08/2013; 08/2014

Betrieb des Servicetelefon der VIAS GmbH Odenwaldbahn
Beratung und Informationen zum Tarif, Fahrplan und dem Fahrkartensortiment.
VIAS GmbH Kundenservice Odenwaldbahn, Michelstadt; seit 09/2013

Betrieb NVV-Mobilfalt Fahrten des Nordhessischer-Verkehrsverbund GmbH NVV
Über das Mobilfalt-System vom NVV werden vordefinierte Fahrten, Fahrtangebote, Fahrtwünsche und Fahrtstornierungen telefonisch aufgenommen und in das Mobilfaltsystem eingepflegt.
Nordhessischer-Verkehrsverbund GmbH, Kassel; seit 04/2013

Eingabe von Störungsmeldungen via Twitter für die Kasseler Verkehrsgesellschaft
Aktuelle Störungsmeldungen werden von den Agenten des Call-Centers für die KVG Kassel Verkehrsgesellschaft als Tweet erstellt.
Kasseler-Verkehrsgesellschaft GmbH, Kassel; seit 04/2011

Betrieb des Call-Centers Nordhessischer-Verkehrsverbund GmbH NVV
Individuelle Mobilitätsberatung (Tarif- und Fahrplanauskünfte, persönliche Reiseempfehlungen und Beratungen zum Fahrkartenkauf, 5-Minuten Garantie und vielen anderen Themen rund um den ÖPNV), telefonisches Beschwerdemanagement.
Nordhessischer-Verkehrsverbund GmbH, Kassel; seit 01/2011

Betrieb des Call-Centers für die Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft RTV
Die rms GmbH betreibt für die RTV ein Call-Center zur persönlichen Kundeninformation und -beratung. Wesentliche Anforderungen hierbei sind die effiziente Mobilitätsberatung, die Schaffung einer individualisierten Kundenbeziehung sowie die kompetente Außendarstellung der RTV.
Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV), Bad Schwalbach; seit 01/2011

Fundsachen-Management VIAS Kundenzentrum Rheingaulinie
Suchwünsche von Fahrgästen der von VIAS GmbH betriebenen Zuglinie, die ihre verlorenen Fundsachen suchen, werden aufgenommen und telefonisch oder per E-Mail-Formular direkt an die VIAS GmbH weitergeleitet.
VIAS Kundenzentrum Rheingaulinie, Frankfurt a. M. seit 12/2010

Unterstützungswünsche mobilitätseingeschränkter Fahrgäste VIAS Kundenzentrum Rheingaulinie
Mobilitätseingeschränkte Bahnreisende, die zum Beispiel Ein-, Aus- oder Umsteighilfe benötigen, können ihre Wünsche telefonisch mitteilen. Auf dieser Basis werden bei Kundenanfragen Beratungen vorgenommen und per E-Mail-Formular an die VIAS weitergeleitet.
VIAS Kundenzentrum Rheingaulinie, Frankfurt a. M. seit 12/2010

Eingabe von Störungsmeldungen auf rmv.de
Aktuelle Störungsmeldungen werden von den Agenten des Call-Centers außerhalb der Arbeitszeiten des Redaktionsteams auf der Startseite www.rmv.de eingepflegt.
Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Hofheim a. Ts.; seit 02/2009

Betrieb des Call-Centers für die ESWE
Täglich von sechs Uhr morgens bis Mitternacht erhalten Anrufer Informationen, Beratung zu Fahrplan, Fahrkarten und Tarifen des Wiesbadener Nahverkehrs, dazu Informationen über Messen und Sonderveranstaltungen.
ESWE Verkehrsgesellschaft mbH, Wiesbaden; seit 08/2009

Betrieb der RufBus-Zentrale der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft RTV
Zur Abwicklung der RufBus-Verkehre im Gebiet der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV) betreibt die rms die RufBus-Zentrale, die als Vermittler zwischen den Fahrgästen und den beteiligten Taxiunternehmen dient. Die Aufgabe der RufBus-Zentrale ist die Aufnahme der Fahrgastwünsche und die Beauftragung des jeweiligen Taxiunternehmens.
Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft (RTV), Bad Schwalbach; seit 06/2007

Betrieb der VGF-Infosäulen
Die in den Frankfurter U-Bahn-Stationen befindlichen Informations- und Notrufsäulen sind mit Tasten für Notrufe ausgestattet, die von dem Verkehrsunternehmen betreut werden sowie mit einer zweiten Informationstaste für Anfragen zu Fahrplan, Verbindungen oder Fragen zu überregionalen Themen, die von der rms GmbH beantwortet werden.
traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH; 04/2006-12/2007 (anschließend in Vertrag traffiQ-Call-Center übernommen)

Betrieb des Call-Centers für die Main-Taunus Verkehrsgesellschaft
Die rms GmbH betreibt für die MTV ein Call-Center zur persönlichen Kundeninformation und -beratung. Wesentliche Anforderungen hierbei sind die effiziente Mobilitätsberatung, die Schaffung einer individualisierten Kundenbeziehung sowie die kompetente Außendarstellung der MTV.
Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft (MTV), Hofheim a. Ts.; seit 01/2006

Betrieb der AST-Zentrale der MTV
Zur Disposition der flexiblen Verkehre im Main-Taunus-Kreis betreibt die rms die AST-Zentrale der Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft GmbH (MTV). Hier werden AST-Bestellungen und Stornierungen der Fahrgäste aufgenommen, an die beteiligten Taxiunternehmen übermittelt und mit einer eigenen Software auch Bestandteile des Abrechnungsverfahrens übernommen.
Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft (MTV), Hofheim a. Ts.; seit 10/2005

Betrieb des traffiQ-Call-Centers
Täglich von sechs Uhr morgens bis Mitternacht erhalten Anrufer Informationen, Beratung zu Fahrplan, Fahrkarten und Tarifen des Frankfurter Nahverkehrs, dazu Informationen über Messen und Sonderveranstaltungen sowie Hinweise auf Freizeitmöglichkeiten und zum Veranstaltungskalender.
traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH; seit 12/2004

Betrieb des RMV-Call-Centers
Individuelle Mobilitätsberatung (Tarif- und Fahrplanauskünfte, persönliche Reiseempfehlungen und Beratungen zum Fahrkartenkauf, Hinweise zu Veranstaltungen, Freizeitverkehren und vielen anderen Themen rund um den ÖPNV), Versand von Infomaterial, telefonisches Beschwerdemanagement, seit 12/2009 auch im 24-Stunden-Betrieb.
Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Hofheim a. Ts.; seit 05/1997