Referenzen Verkehrs- und Marktforschung

Regionales Konzept für P+R / B+R
Durchführung einer Erhebung zur Analyse der P+R-Nutzung entlang wichtiger SPNV-Achsen im Zulauf der Stadt Frankfurt als Grundlage für eine korridorbezogene P+R-Bedarfs- und Potenzialanalyse. Einzugsbereichsanalyse, Analyse der Fremdnutzung, Ermittlung von anlagenbezogenen Auslastungsganglinien sowie eine Befragung mit weiteren nutzerspezifischen Fragestellungen.
ivm GmbH (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt Rhein­Main), Frankfurt a. M., 06.2013 – 09.2013

KoMM – Kontinuierliche Markt- und Mobilitätsdaten
Konzeption, Durchführung und Auswertung einer kontinuierlichen CATI-Studie in zwei Erhebungswellen pro Jahr für den RMV (n = 2.000). Bevölkerungsrepräsentative Befragung mit disproportional geschichteter Stichprobe nach den fünf Verkehrsräumen im RMV-Gebiet. Feste Basisfragen + flexibler Teil zur Einbindung aktueller Themen. Entwicklung von Handlungsempfehlungen.
Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Hofheim a. Ts, seit 11.2012

Usability-Testing des „meinRMV”-Portals
Überprüfung der Nutzerfreundlichkeit von „meinRMV” und den Services zum (((eTicket RheinMain. Rekrutierung der Zielpersonen über Anschreiben der Abonnenten sowie online über Schaltung eines Befragungslinks auf www.rmv.de
Gruppendiskussion als Auftakt, danach Usability-Tests (n=30) im Studio. Schwerpunkt neben den (((eTicket-Funktionalitäten ist der Kauf und die Verwaltung von Fahrkarten über den RMV-Ticketshop unter “meinRMV”. Überprüfung, ob die (((eTicket-Funktionalitäten kundengerecht umgesetzt wurden, bzw. wo noch Defizite/Problemstellungen vorliegen. Erarbeitung von Lösungsvorschlägen und Handlungsempfehlungen für identifizierte Defizite und Problemstellungen.
Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Hofheim a. Ts, 01.2013 – 04.2013

Evaluation Einführung 65-plus-Jahreskarte
Einführungsbegleitende Befragung der 65-plus-Jahreskarten-Käufer.
Stufe 1: Käuferbefragung der 65-plus-Jahreskarten-Käufer durch schriftliche Befragung bei Antragsstellung (Erstellung und Versand des Fragebogens und des Begleitschreibens, Organisation eines Gewinnspiels).
Stufe 2: Nutzerbefragung ca. 6 – 8 Wochen nach Kauf durch telefonische/Online-Befragung der Nutzer der 65-plus-Jahreskarte (Rekrutierung/Disposition des Erhebungspersonals, Schulung des Erhebungspersonals, Erstellung und Abstimmung des Fragebogens für Nutzerbefragung und E-Mail-Anschreiben für Online-Befragung, Terminverwaltung für telefonische Befragung, Durchführung von n = 100 Telefoninterviews (max. Anzahl geschätzt), Erinnerungsmails bei Nichteinhalten der Befragungsfrist, Organisation Gewinnspiel)
Dateneingabe, Datensatzkontrolle und –plausibilisierung, Erstellung eines gelabelten und codierten SPSS-Datensatzes, Auswertung nach 5 RMV-Regionstypen, Präsentation und Management-Summary.
Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Hofheim a. Ts, 12.2012 – 09.2012

Überprüfung des VGO-Vertriebskonzeptes
Überprüfung des Vertriebskonzeptes von 2009 sowie der Servicequalität im Vertrieb.
Status-Quo-Erfassung der Vertriebssituation inkl. eines Vergleichs mit den erhobenen Daten aus 2007. Darstellung und Analyse der Veränderungen und Aufzeigen möglicher Potenziale für die künftige Ausgestaltung des Vertriebskonzepts.
Ermittlung der Servicequalität der VGO-Vertriebsstellen durch eine Mitarbeiterbefragung und Mystery-Checks.
Verkehrsgesellschaft Oberhessen mbH, Friedberg, 08.2012 – 08.2013

Entwicklung eines Qualitätssteuerungssystems für die VGO
Konzeption eines Qualitätssteuerungssystems auf Grundlage eines Vertragsstrafenmodels mit Dialogstrategie. Ziel war die Entwicklung eines ganzheitlichen Qualitätsbildes, das nicht nur die Sichtweise des rein Sanktionsfähigen berücksichtigt, sondern auch den intensiven Dialog zwischen den Akteuren fördert.
Verkehrsgesellschaft Oberhessen mbH, Friedberg, 08.2011 – 06.2012

Marktforschungsstudie „Kundenzufriedenheit im RMV“
Kundenzufriedenheitsuntersuchung im gesamten Verbundgebiet des RMV: Untersuchungskonzeption und Stichprobenanlage, Fragebogenprogrammierung, Durchführung der Feld-arbeit (Rekrutierung und Schulung des Interviewpersonals, Organisation und Durchführung der CAT-Interviews), Datenaufbereitung und Analyse, Ergebnispräsentation.
Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Hofheim a. Ts., seit 01.2011

Einnahmeaufteilung (EAV) 2010
Vergabe der Erhebungsleistung in fünf Losen an ein oder mehrere Feldbüros durch Durch-führung eines freihändigen Vergabeverfahrens, das Handling der Verträge mit den Feldbüros, die Umsetzung der Feldarbeit mit Subunternehmen sowie die Kontrolle der Feldarbeit.
Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Hofheim a.Ts.; seit 02/2010

Abonnentenbetreuung bei der ESWE Verkehrsgesellschaft mbH
Telefonische Betreuungsroutine bei Abonnenten zur Bindung, Akzeptanz und zum Wissen heutiger Abonnenten sowie Kündigeranalyse. Erstellung des Gesprächsleitfadens, Durchführung der Betreuungsgespräche, schriftliche und grafische Aufbereitung der Untersuchungsergebnisse.
ESWE-Verkehrsgesellschaft mbH, Wiesbaden; seit 09/2009

Vorbereitung und Durchführung der Qualitätserfassung und -bewertung von BPNV-Leistungen im Verbundgebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV)
Routenplanung, Organisation, Beratung und Durchführung der Erhebung subjektiver und objektiver Qualitätsindikatoren in 31 BPNV-Linienbündeln des RMV. Befragung von insgesamt 4.500 Fahrgästen jährlich zur Zufriedenheit mit der angebotenen Leistung.
Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Hofheim a.Ts.; seit 01/2005

Qualitätserhebung im SPNV Baden-Württemberg
Routenplanung, Organisation, Beratung und Durchführung der Erhebung subjektiver und objektiver Qualitätsindikatoren im SPNV-Netz des Landes Baden-Württemberg.
ETC Transport Consultants GmbH, Berlin; seit 03/2002