Innovation macht mobil

Wir gestalten die Mobilität der Zukunft  gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden.

Mobility inside

Der ÖPNV wird digital.

Entlang der Servicekette "Informieren – buchen – bezahlen - fahren" gilt es, Systeme, Daten und Dienste zu vernetzen, um den Fahrgästen eine komfortable Rundum-Lösung zu bieten.

Mit der Initiative "Mobility inside" gestaltet die ÖPNV-Branche die bundesweite Vernetzung und schafft eine Plattform für Mobilität aus einer Hand.

Website

Mobilligence

Unsere Tochtergesellschaft

Mobilität intelligent vernetzen: Die Mobilligence GmbH hilft Verkehrsunternehmen und -verbünden, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen – von der technischen Basisarbeit bis zum Fördermittelmanagement.

Website

©RMV/Arne Landwehr

Autonomes Fahren: EASY

Autonomes Fahren ist Teil der RMV-Strategie "Mobilität 2030".

Es wird die intelligente Mobilität konsequent ergänzen und weiterentwickeln: Voll elektrisch, CO2-frei, leise, sicher, effizient und perspektivisch als On-Demand-Lösung bietet autonomes Fahren eine völlig neue Möglichkeit, mobil zu sein. Das Projekt EASY hat dazu am Frankfurter Mainufer den ersten Meilenstein gelegt – unter der Leitung der rms.

Weitere Testfelder im RMV-Gebiet sind geplant. EASY wird Szenarien mit verschiedenen Fahrzeugherstellern evaluieren und die Fortentwicklung der Technik begleiten, um einen Ausblick für das autonome Fahren im ÖPNV zu geben.

Website

On-Demand

Ein neues Zeitalter für bedarfsgerechten Verkehr beginnt:

Die Fortschritte der Digitalisierung ermöglichen eine kurzfristige, bequeme Buchung durch die Fahrgäste sowie eine effiziente Gestaltung des Angebots.

Im Rahmen des vom BMVI geförderten Projekts "OnDeMo-FRM" arbeiten wir aktiv daran, die neuen Angebotsformen  in das ÖPNV-System zu integrieren und für die Nutzer so attraktiv wie möglich zu gestalten.

Bild: Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (vorne, 2.v.l.), überreichte die Förderbescheide - u.a. an RMV-Geschäftsführer Prof. Knut Ringat und rms-Geschäftsführer Jörg Puzicha (vorne, 3./4. v.l.).

ÖPNV-Lab@HOLM

Deutschlands erstes ÖPNV-Innovationslabor, initiiert von der Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, liegt direkt am Frankfurter Flughafen im House of Logistics and Mobility.

Auch die rms nutzt das Lab als branchenoffenen Versuchsraum, um gemeinsam mit weiteren Innovationstreibern den ÖPNV der Zukunft zu entwickeln.

Als Teilnehmerin in den Zukunftswerkstätten und anderen Veranstaltungsformaten der Vernetzungsplattform profitiert die rms immer wieder von neuen Impulsen und Projektideen.

Website

DELFI e.V.

DELFI ist die "Durchgängige Elektronische Fahrgastinformation".

DELFI will den öffentlichen Verkehr leichter nutzbar machen – durch eine einfache, deutschlandweite Verbindungsauskunft.

Die Geschäftsstelle des „Vereins zur Förderung einer durchgängigen elektronischen Fahrgastinformation (DELFI) e.V.“ ist bei der rms angesiedelt.

Website

Gremien

Wir treiben die bundesweite Vernetzung voran, indem wir uns in den relevanten Gremien engagieren und für die Standardisierung der ÖPNV-Landschaft einsetzen:

  • Vernetzungsinitiative „Mobility inside“
  • Diverse VDV-Gremien
  • Task Force VDV eTicket
  • DELFI e.V.
  • Strategie-Runde der Verbünde zur Digitalisierung (VBB, HVV, MVV, RMV, VRR, VVS)
  • Vorstand Kontiki e.V.
  • Open-Space-Konferenzen zum (((eTicket
  • Arbeitskreis "Barrierefreie Verkehrsanlagen" der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen

Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing. Sven Kohoutek

Geschäftsbereichsleiter Innovations- und Vertriebsmanagement

Fon: +49 69 27307-350
skohoutek@rms-consult.de

E-Mail
nach oben